IONIQ 5 – Nachhaltigkeit neu gedacht

Am 23. Februar 2021 feierte der IONIQ 5 von Hyundai Weltpremiere. Das erste 800 Volt Elektroauto der neuen Submarke „IONIQ“ wird neue Maßstäbe im Bereich der Elektromobilität setzen. Eine weltweit auf 3.000 Stück begrenzte Anzahl von IONIQ 5 Modellen mit Project 45 Paket kann im Anschluss an die Präsentation online vorbestellt werden.

Der Innenraum vom IONIQ 5

Nach den ersten Bildern vom Äußeren des IONIQ 5 präsentieren wir Ihnen in diesem Beitrag erste Ansichten vom völlig neu gestalteten Innenraum des CUV (Crossover Utility Vehicle). Durch den Einsatz der neuen, ebenfalls hier schon vorgestellten Plattform E-GMP für Elektroautos, steht für den Innenraum deutlich mehr Platz zur Verfügung, was den Designern völlig neue Perspektiven eröffnet hat.

Die Mittelkonsole

Diesen Raumgewinn hat Hyundai unter anderem dafür genutzt, dem Interieur des fast einen Wohnraum-Charakter zu geben. Die Mittelkonsole ist flexibel und kann verschoben werden. Sie bietet mehr Funktionen als herkömmliche Konsolen und avanciert so zum zentralen Gestaltungselement im Auto.

Die Sitze

Fahrer- und Beifahrersitz sind elektrisch sehr flexibel einstellbar, sodass Sie es sich z. B. während eines notwendigen Ladestopps so richtig bequem machen können. Im Rahmen der Neugestaltung wurde auch die Konstruktion der Sitze überarbeitet. Sie benötigen jetzt ca. 30 % weniger Platz als herkömmliche Autositze – was speziell den Fahrgästen auf der Rückbank zugute kommt.

Die Materialien

Der ökologische Grundgedanke der Elektromobilität, der von Hyundai durch die Entwicklung der neuen E-GMP-Plattform mit erhöhter Effektivität, Reichweite und schnelleren Ladezeiten auf eine neue Stufe gehoben wurde, wird beim Ioniq 5 auch konsequent im Inneren des Modells fortgesetzt.

Die Lederbezüge der Sitze wurden mit Pflanzenextrakten aus Leinsamen gefärbt und behandelt. Für die Polsterung wurden Naturmaterialien wie Fasern aus Bio-Zuckerrohr und Wolle verwendet aber auch Stoffe, die aus recycelten PET-Flaschen hergestellt wurden.

Die Oberflächen im Auto wie z. B. das Armaturenbrett, die Türverkleidungen, diverse Schalter oder auch das Lenkrad wurden mit einem Lack versiegelt, der aus Raps- und Maisöl gewonnen wird.

Die Ladezeiten vom IONIQ 5

Der Ioniq 5 ist das erste Elektroauto von Hyundai mit 800 Volt Technologie. An entsprechenden Schnellladesäulen gelingt ein Aufladen der Batterie von 10 % auf 80 % ihrer Kapazität in nur 18 Minuten. Nur fünf Minuten müssen Sie laden, um Ihre Reichweite um 100 Kilometer zu steigern. Und mit der Vehicle-to-load Technologie können Sie externe Geräte mit bis zu 230 Volt Wechselstrom aus dem Akku versorgen. Mehr dazu finden Sie im Artikel über die E-GMP Plattform der Hyundai Motor Group.

Angaben zum Verbrauch des IONIQ 5

Stromverbrauch für den Hyundai IONIQ 5, 125 kW (170 PS) Heckantrieb Elektro, 58 kWh Batterie, 1-stufiges-Reduktionsgetriebe, 19-Zoll-Leichtmetallfelgen: kombiniert: 16,7 kWh/100 km; elektrische Reichweite bei voller Batterie: 384 km; CO2-Emission kombiniert: 0 g/km; CO2-Effizienzklasse: A+++. Die angegebenen Verbrauchs- und CO2-Emissionswerte wurden nach dem vorgeschriebenen WLTP-Messverfahren ermittelt.

Ansprechpartner

Jetzt Kontakt aufnehmen
Newsletter Anmeldung